Advanced Dark Ride System

ZIERER Karussell- und Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG baut derzeit an einem neuen Konzept, einem so genannten ADVANCED DARK RIDE SYSTEM, das im Mai nächsten Jahres eröffnet wird. Als ein zuverlässiger Partner können wir unseren Kunden zusammen mit einem frei wählbaren Hersteller für die szenischen und medialen Elemente ein interaktives Dark Ride mit unglaublichen 3D/4D Effekten und Bewegungsabläufen bieten – ein Schritt von ZIERER in die heute überall präsente, virtuelle Welt. Das neu entwickelte Schienensystem & Fahrzeug eignet sich für innovative, szenisch und multimedial ausgerichtete Konzepte im Dunkeln. Im Vordergrund des Gesamtsystems steht Interaktivität, wobei das Schienen- und Fahrzeugsystem mit verschiedenartigsten Modulen ausgestattet werden kann, wie z. B.: Pitch & Roll, Gondeldrehung bis 360° sowie ein Scherenhubtisch, wodurch man sich u.a. auch auf verschiedenen Ebenen bewegen kann. Zur Interaktivität ergänzt werden kann das System je nach gewünschter Storyline z. B. durch Wind, Nebel, Audio, Punktedisplay, spezielle Lichteffekte, etc. Storyline, Schienenablauf sowie Anzahl und Thematisierung der Fahrzeuge können nach den Wünschen des Kunden gestaltet werden. Im Hinblick auf die Größe der Halle, die Anzahl der Stationen/Szenen sowie die Thematisierung ist unser Advanced Dark Ride System je nach Bedarf und Kundenwunsch individuell anpassbar. ZIERER bietet mit diesem System die interaktive Integration des Fahrgeschäfts in die 3D/4D Show – ein präzises Schienenerlebnis zur Einbindung in Multimedia-Filme und Showeffekte. Der Fahrgast wird ähnlich wie in einem Computerspiel aktiver Teil des Games im aktuellen Gamer-Jargon „gameplay“ genannt. Reale und virtuelle Welt verschmelzen! Bei Interesse erhalten Sie gerne weitere Informationen via e-mail: info@zierer.com

Eröffnung Flying Dragons im Heide Park Soltau

Am 14. Mai 2016 wurde im Heide Park Soltau der Themenbereich „Drachenzähmen – Die Insel“ eröffnet.  Hierfür lieferte ZIERER Karussell- und Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG ein "Flying Fish"-Fahrgeschäft mit 12 Gondeln. Entsprechend dem Kundenwunsch und der Thematisierung des Bereiches sind die Gondel- und Mitteldekoration an die Story und die Figuren des Films „Drachenzähmen leicht gemacht“ angelehnt.

Eröffnung einer neuen Doppelturmanlage im Taroko Suzuka Circuit Park in Taiwan im Mai 2016

Im Mai 2016 wurde eine Doppelturm-Anlage von ZIERER Karussell- und Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG in Taiwan eröffnet. Die beiden Türme befinden sich im Suzuka Circuit Park, einem Freizeitpark der die Thematisierung der Suzuka-Rennstrecke in Japan aufgreift. Die Top-Dekoration der beiden Freifalltürme besteht zum einen aus einem silbernen Pokal und zum anderen aus dem Maskottchen von Suzuka. Auf jedem Mast befindet sich der Park-Name sowie dar Streckenverlauf der Rennstrecke in Japan. Zusätzlich zu den gewohnten ZIERER-Features sind die Freifalltürme mit einer ansprechenden Beleuchtung ausgestattet.

Achterbahn „Voglwuider Sepp“ für das Rodel- und Freizeitparadies St. Englmar

Der „Voglwuide Sepp“, eine von ZIERER Karussell- und Spazialmaschinenbau GmbH & Co. KG konzipierte und für den Kunden maßgeschneiderte Achterbahn mit rund 758 Metern Länge und einem Höhenunterschied von ca. 27 Metern wurde Pfingsten in St. Englmar eröffnet und ist damit die derzeit längste Achterbahn Bayerns. Mit ca. 60 Stundenkilometern saust die Bahn vom Egidi Buckel. Es geht durch Kreisel, lang gezogene Kurven und Schluchten, die eigens in den Boden gegraben wurden, um eine Schlittenfahrt durch die Hügel und Täler des Bayerischen Waldes zu simulieren. Dabei werden auch die bestehenden Rodelbahnen sowie die Wassertubingbahn mehrmals überquert. Die Achterbahn besitzt drei Züge mit jeweils fünf Wägen, welche wie ein alter bayerischer Hornschlitten anmuten, der auf seinem Weg ins Tal eine Fuhre Holz hinter sich herzieht – gesteuert vom „Voglwuidn Sepp“.

Neue Fertigungshallen für Zierer

Im Herbst 2014 hat ZIERER Karussell- und Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG neue Fertigungsstätten und Büros am Standort Deggendorf/Deggenau bezogen. Die neuen Montagehallen sind modern ausgestattet und bieten mit einer Höhe von bis zu 20 m ausreichend Raum für die Fertigung, Montage und Tests von Fahrgeschäften. Als erste Attraktion wurde ein neuer Star Shape in den Hallen hergestellt. Dieser wird ab dem Frühjahr 2015 im schwedischen Freizeitpark Liseberg in Göteborg einsatzbereit sein. Am Standort Deggendorf/Deggenau befinden sich weitere Tochterunternehmen und Bereiche der STREICHER Gruppe. Insbesondere die unmittelbare Nähe zur STREICHER Maschinenbau GmbH & Co. KG bietet intensive Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und viel Flexibilität in der Umsetzung der Projekte.

News 1 bis 5 von 22

1

2

3

4

5

vor >