• Deutschland
  • English

Achterbahn „Voglwuider Sepp“ für das Rodel- und Freizeitparadies St. Englmar

Der „Voglwuide Sepp“, eine von ZIERER Karussell- und Spazialmaschinenbau GmbH & Co. KG konzipierte und für den Kunden maßgeschneiderte Achterbahn mit rund 758 Metern Länge und einem Höhenunterschied von ca. 27 Metern wurde Pfingsten in St. Englmar eröffnet und ist damit die derzeit längste Achterbahn Bayerns.

Mit ca. 60 Stundenkilometern saust die Bahn vom Egidi Buckel. Es geht durch Kreisel, lang gezogene Kurven und Schluchten, die eigens in den Boden gegraben wurden, um eine Schlittenfahrt durch die Hügel und Täler des Bayerischen Waldes zu simulieren. Dabei werden auch die bestehenden Rodelbahnen sowie die Wassertubingbahn mehrmals überquert. Die Achterbahn besitzt drei Züge mit jeweils fünf Wägen, welche wie ein alter bayerischer Hornschlitten anmuten, der auf seinem Weg ins Tal eine Fuhre Holz hinter sich herzieht – gesteuert vom „Voglwuidn Sepp“.

Voglwuider Sepp